Chia-Samen - worauf man beim Kauf achten sollte

Premium Chia Samen

Premium Chia Samen

Naturacereal Premium Chia Samen, in Deutschland geprüfte Qualität, 1 kg Packungl

Zu Amazon.de
Chia-Samen kaufen
Chia Samen finden Sie in gut sortierten Reformhäusern oder im Internet

Die Chia-Pflanze ist recht unkompliziert in der Aufzucht und deshalb im Anbau recht beliebt. Durch die enthaltenen ätherischen Öle ist sie für die meisten Insekten uninteressant, sodass der Einsatz von Pestiziden nahezu ausgeschlossen ist.

Die Inhaltsstoffe der Chiasamen sind ernährungtechnisch optimal und weder Landwirtschaft noch Lebensmittelindustrie haben bislang gentechnische Veränderungen vorgenommen. Kein Qualitätsmerkmal ist es deshalb, wenn auf manchen Verpackungen die Angabe steht, dass das Produkt aus genetisch unveränderten Pflanzen gewonnen wurde. Wer Chia-Samen kauft, kann mit einer Haltbarkeit von bis zu fünf Jahren rechnen. Die Zugabe von Konservierungsstoffe ist deshalb überflüssig. Sind dennoch Konservierungsstoffe auf der Produktinformation zu finden, wäre das ein Grund, das Produkt zu meiden.

Chia-Samen aus China

Die Chia-Pflanze ist in Südamerika beheimatet, wo sich auch die meisten Chia-Plantagen befinden. Durch ihre einfache Kultivierung und hohe Nachfrage gibt es auch in China und Asien immer mehr Chia-Bauern. In der Branche ist es ein offenes Geheimnis, dass chinesischen Produzenten minderwertigere Qualität erzeugen, da sie zum Teil Pestizide einsetzen.

Auf der anderen Seite greifen auch südamerikanische Bauern auf chemische Behandlung der Pflanzen zurück, somit lässt sich nicht verallgemeinernd sagen, dass chinesische Produkte durchweg schlechter weil mit Giftstoffen belastet sind. Wer ganz sichergehen will, dass keinerlei Pflanzenschutzmittel zum Einsatz gekommen sind, greift auf Produkte mit zuverlässigen Bio-Siegeln zurück.

Bio-Siegel als Qualitätsmerkmal

Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal von hochwertigen und weniger hochwertigen Chia-Samen soll das Bio-Siegel sein. Doch Achtung: Ausländische Produkte verwenden nicht unbedingt die einheitliche Kennzeichnung nach europäischen bzw. deutschen Standards, sondern verwenden den Begriff „Bio“ unter Umständen als vorwiegend werbende Auszeichnung.

Natürlich gibt es tatsächlich Produzenten, die nach strengen Auflagen arbeiten und ein reines, pestizid- und fungizidfreies Erzeugnis anbieten. Genauso gibt es allerdings schwarze Schafe, die die Bezeichnung „Bio“ für sich nutzen, um einen höheren Preis für ihre Ware zu erhalten. Auf der sicheren Seite sind Verbraucher, die Produkte mit Demeter-Kennzeichnung, Naturland oder Bioland-Siegel erwerben.

Wo kaufen?

Die Höhe des Preises variiert nicht nur anhand der Qualität des Samens, auch der Kaufort spielt eine Rolle. So gibt es Chia-Samen heutzutage fast in jedem Supermarkt oder Reformhaus, aber auch im Internet kann man Chia bestellen. Im Internet ist die Auswahl am größten, der Preis meist günstiger. Den besonders hochwertigen Chia-Samen gibt es zwischen 18 € und 20 € je 100g, günstige Produkte ohne Bio-Siegel bekommt man dagegen schon für 10 bis 12€ je 100g.

Hinweis:
chiasamen-info.de

Weitere Artikel zu Chiasamen